Junkers Durchlauferhitzer

Die Marke Junkers gehört zu den weniger verbreiteten Herstellern von Durchlauferhitzern in Deutschland. Sie gehört seit Anfang der 90er Jahre zur Bosch Gruppe und im Speziellen zur Bosch Thermotechnik GmbH. Neben Durchlauferhitzern, stellt das Unternehmen auch diverse Warmwasserspeicher und Boiler, sowie Wärmepumpen her. Auch wenn Vielen die Marke Junkers ein Begriff ist, so sind Junkers Durchlauferhitzer dennoch im deutschen Einzelhandel weniger verbreitet. Häufig werden die Durchlauferhitzer von Junkers eher über Fachbetriebe verkauft und installiert.

Junkers Durchlauferhitzer gibt es in den Ausführungen „Elektronisch geregelte Durchlauferhitzer“ und „Gas Durchlauferhitzer“. Beide Durchlauferhitzer Arten werden sowohl für die Gruppenversorgung mehrerer, nah beieinander liegenden Zapfstellen, als auch für einzelnen Zapfstellen angeboten. Während Gas Durchlauferhitzer wie der Junkers Jetatherm und der Junkers CelsiusPlus, nur in Gebäuden mit entsprechenden technischen Gegebenheiten installiert werden können, eignen sich elektronische Durchlauferhitzer von Junkers für jeden Haushalt.

Junkers Kleindurchlauferhitzer ELAFLUX

Junkers ELAFLUX ED 6 S/U
Junkers ELAFLUX ED 6 S/U Kleindurchlauferhitzer
Bildquelle: Junkers

Für die Versorgung einer einzelnen Entnahmestelle mit geringem Wasserbedarf, bietet Junkers den Kleindurchlauferhitzer ELAFLUX ED 6 S/U an. Dieser elektronische Durchlauferhitzer mit 6 kW eignet sich für einzelne Handwaschbecken, aber auch für die Küchenspüle. Mit seiner Leistung ist er in der Lage Wasser auf bis zu 60 °C zu erhitzen. Er ist für die Untertischmontage geeignet und kann somit in einem Schrank unter dem Waschbecken versteckt werden. Auf Grund der elektronischen Steuerung hat dieser Junkers Durchlauferhitzer einen Verbrühschutz und bietet damit erhöhten Komfort im Vergleich zu vielen anderen Kleindurchlauferhitzern. Zudem erfolgt die Erhitzung des Wassers über ein Blankdrahtheizsystem, dass unempfindlich für Kalkablagerungen ist.

Produkteigenschaften

  • Typ: Elektronischer Kleindurchlauferhitzer
  • Anschluss: Eine Entnahmestelle mit geringem Wasserbedarf
  • Leistung: 6 kW
  • Temperatur: Bis zu 60 °C, inklusive Verbrühschutz
  • Montage: Untertisch

Junkers Durchlauferhitzer ELAFLUX

Junkers ELAFLUX ED 21-2 E Durchlauferhitzer
Junkers ELAFLUX ED 21-2 E
Bildquelle: Junkers

Für die Versorgung mehrere Zapfstellen eignet sich der Junkers ELAFLUX ED 21-2 E mit 21 KW. Der elektronische Durchlauferhitzer wird in verschiedenen Leistungsstufen (18, 21 und 24 kW) angeboten, die sich im Namen wiederspiegeln. Die Variante mit 24 kW heißt demnach beispielsweise ELAFLUX ED 24-E. Die Temperatur lässt sich bei diesem elektronischen Junkers Durchlauferhitzer mit einem Drehregler manuell einstellen. Das 400 Volt Gerät hat die Energieeffizienzklasse A und ist deshalb ca. 20 % stromsparender als hydraulische Durchlauferhitzer. Bei diesem Junkers Durchlauferhitzer handelt es sich um ein gutes Basis-Modell, das zwar keine besonderen Komfort-Funktionen mit sich bringt, aber dennoch sehr gut seinen Zweck erfüllt – nämlich schnell warmes Wasser zum Duschen, Baden, Spülen oder Hände waschen zur Verfügung zu stellen.

Produkteigenschaften

  • Typ: Elektronischer Durchlauferhitzer
  • Anschluss: Mehrere Entnahmestellen mit hohem Wasserbedarf
  • Leistung: wahlweise 18, 21 oder 24 kW
  • Temperaturwahl: Drehregler
  • Energieeffizienzklasse: A

Das Unternehmen Junkers

Junkers Logo
Junkers Logo
Bildquelle: Junkers

Die Firma Junkers wurde 1895 von Hugo Junkers unter dem Namen „Junkers & Co Warmwasser-Apparatefabrik“ gegründet. Das Unternehmen war von jeher auf Gas-Warmwassergeräte und Heizgeräte spezialisiert. Im Zuge der Weltwirtschaftskrise 1932 wurde die Junkers & Co aufgelöst und die Marke ging an die BOSCH GmbH über. Noch heute ist Junkers Teil der BOSCH Gruppe und dem Bereich „Thermotechnik“ zugeordnet.

Gegründet 1895
Gründer Hugo Junkers
Rechtsform GmbH
Hauptsitz Dessau
Nützliche Links
Junkers Internetauftritt