Durchlauferhitzer Bad

Durchlauferhitzer fürs Bad müssen vor allem eins sein – leistungsstark! Im Badezimmer ist der Wasserbedarf mit Badewanne und Dusche der höchste im ganzen Haushalt. Während in Küche oder WC nur punktuell und für relativ kurze Zeit warmes Wasser verbraucht wird, muss der Durchlauferhitzer im Bad viele Minuten am Stück laufen und dabei mehrere Zapfstellen parallel versorgen. Auch ist der eigene Anspruch an warmes Wasser im Bad viel höher. Temperaturschwankungen beim Duschen sind ein lästiges Ärgernis, das es zu verhindern gilt. Ein guter Durchlauferhitzer fürs Badezimmer sollte einfach zu bedienen sein und schnell eine große Menge an Wasser auf eine exakte Temperatur erhitzen können. Mit schwankendem Leitungsdruck sollte er umgehen können um für einen konstanten Dusch- und Badespaß zu sorgen. Auf dieser Seite finden Sie wichtige Faktoren, auf die Sie vor dem Kauf achten sollten und erfahren welche Durchlauferhitzer im Bad besonders gut geeignet sind.

Durchlauferhitzer Bad – diese Modelle sind geeignet

Elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE SL bei Amazon.de ansehen.
Stiebel Eltron DHE SL
EUR 726,65

Elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer Vaillant electronicVED exclusiv bei Amazon.de ansehen.
EUR 554,78

Hydraulischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer Siemens DH24100 bei Amazon.de ansehen.
Siemens DH24100
EUR 315,00

Durchlauferhitzer Bad – Worauf Sie achten sollten

Vaillant electronic VED exclusive Durchlauferhitzer im Bad
Durchlauferhitzer electronic VED exclusive | Quelle: Vaillant

Im Bad muss der Durchlauferhitzer Badewanne, eventuell Dusche und ein bis zwei Handwaschbecken gleichzeitig mit Warmwasser versorgen können. Wenn Sie zudem noch über ein Bédée verfügen, benötigt auch dieses warmes Wasser. Der Wasserbedarf ist im Bad deshalb am höchsten. Alleine beim Duschen verbraucht man im Durchschnitt 15 Liter Wasser pro Minute. Auf 10 Minuten gerechnet sind das schon 150 Liter für einmal Duschen. Für ein Vollbad können Sie mit ca. 200 Litern Warmwasser rechnen. Für jedes Mal Händewaschen kommen weitere 2 – 3 Liter hinzu. Ebenso fürs Zähne putzen, sofern Sie das Wasser währenddessen nicht laufen lassen. Wie man sieht ist der Bedarf an warmem Wasser, das der Durchlauferhitzer fürs Bad bewältigen muss, enorm hoch.

„Durchlauferhitzer im Bad müssen mehrere Zapfstellen mit hohem Warmwasserbedarf versorgen können.“

Doch nicht nur die Menge des benötigten Warmwassers sollte eine Rolle bei der Auswahl des passenden Durchlauferhitzers fürs Bad spielen. Ebenfalls wichtig ist die Zeit, die der Durchlauferhitzer benötigt, um die gewünschte Wassertemperatur des Badewassers zu erreichen. Zum Duschen oder für das Badewasser benötigen Sie eine relativ hohe Temperatur von um die 38 °C. Hat das Gerät zu wenig Leistung, so kann es nur entsprechend geringe Mengen gleichzeitig erhitzen um auf die Wunschtemperatur zu erreichen. Bis 200 Liter Wasser vom Durchlauferhitzer für die Badewanne bereitgestellt werden, können bei zu geringer Leistung gut und gerne 20 Minuten vergehen. Auch beim Duschen müssten Sie bei zu geringer Leistung die Wassermenge stark reduzieren um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Insbesondere wer lange Haare hat, weiß wie unkomfortabel ein zu geringer Wasserdruck durch einen Durchlauferhitzer im Bad sein kann. Wer also Wert auf ein Mindestmaß an Komfort im Bad legt, sollte bei der Auswahl und beim Kauf unbedingt darauf achten wie viel Warmwasser der Durchlauferhitzer fürs Bad pro Minute auf wie viel Grad erhitzen kann. Dies hängt von der Leistung des Geräts, der Temperatur des Leitungswassers und Ihrer Zieltemperatur ab. Als Richtwert hilft nachfolgende Tabelle:

Zieltemperatur
38 °C
Zulauftemperatur
5 °C
Zulauftemperatur
10 °C
Zulauftemperatur
15 °C
Zulauftemperatur
20 °C
Durchlauferhitzer 21 kW 9 – 10 l/min 10 – 12 l/min 12 – 14 l/min 14 – 17 l/min
Durchlauferhitzer 24 KW 10 – 12 l/min 12 – 14 l/min 14 – 16 l/min 16 – 19 l/min
Durchlauferhitzer 27 kW 11 – 13 l/min 13 – 15 l/min 15 – 18 l/min 18 – 22 l/min

Bei einer Kaltwasser-Zulauftemperatur von etwa 5 °C im Winter, schafft ein Durchlauferhitzer fürs Bad mit 21 kW etwa 9 – 10 l/min auf 38 °C zu erhitzen. Um eine Badewanne mit 200 Litern Wasser zu füllen, braucht das Gerät demnach etwa 20 Minuten. Ein Durchlauferhitzer mit 24 kW benötigt etwa 17 Minuten, einer mit 27 kW demnach nur noch 15 Minuten.

„Um Wasser an mehrere Entnahmestellen mit hohem Wasserbedarf stark zu erhitzen, braucht der Durchlauferhitzer im Bad eine Leistung von mindestens 21 kW. Für ein Mindestmaß an Komfort sind Geräte mit 24 oder 27 kW besonders zu empfehlen.“

Hydraulische oder elektronische Durchlauferhitzer im Bad?

Stiebel Eltron DHE Durchlauferhitzer für das Bad
Durchlauferhitzer DHE | Quelle: Stiebel Eltron

Die Frage ob ein hydraulischer oder ein elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad besser geeignet ist, richtet sich insbesondere nach Ihrem Nutzungsverhalten und Ihren Komfortansprüchen.

Immer dann, wenn mehrere Entnahmestellen zur gleichen Zeit verwendet werden, ist ein elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad besser geeignet. Das hat den Hintergrund, dass diese Geräte in der Lage sind, mit sich ändernden Druckbedingungen im Leitungsnetzt besser zurecht zu kommen. Für einen Elektro Durchlauferhitzer im Bad ist es bei ausreichender Leistung kein Problem die Temperatur für Badewanne und Dusche zu halten, wenn diese gleichzeitig verwendet werden. Bei hydraulischen Durchlauferhitzern klappt das nicht so gut, sodass Temperaturschwankungen entstehen zu können. Werden jedoch nur selten mehrere Zapfstellen im Bad parallel benutzt, ist ein hydraulischer Durchlauferhitzer für das Bad vollkommen ausreichend. Für diese Geräte spricht ein meist günstigerer Anschaffungspreis im Vergleich zu den elektronischen Modellen.

Allerdings darf man auch die Verbrauchskosten nicht vergessen. Eine Badewanne zu füllen dauert, wie wir oben gelernt haben, ca. 15 bis 20 Minuten. Auch eine entspannte Dusche kann schon mal etwas länger dauern. Deshalb ist ein Durchlauferhitzer im Bad viel länger im Einsatz, als beispielsweise Durchlauferhitzer in der Küche oder dem Gäste-WC. Elektronische Durchlauferhitzer können das Wasser im Bad auf Grund Ihres geringeren Stromverbrauchs kostengünstiger erhitzen als hydraulische. Der in der Regel etwas teurere Anschaffungspreis, kann sich so innerhalb weniger Jahre rentieren.

Auch sollten Sie das Thema „Komfort“ nicht außer Acht lassen. Gerade im heute stressigen und lauten Alltag, ist das Bad oft ein Ort an dem man zur Ruhe kommen kann. Sich eine Badewanne voll heißem Wasser und Schaum einzulassen oder unter der Dusche einfach mal zur Ruhe zu kommen, tut gut und ist für Viele unverzichtbar. In diesen Momenten möchte man sich nicht mit schwankenden Wassertemperaturen, sparsamem Verhalten oder anderen Ablenkungen beschäftigen.

Elektronische Durchlauferhitzer fürs Bad nehmen Ihnen diese Dinge ab. So können Sie bereits am Gerät Ihre optimale Wunschtemperatur einstellen und brauchen nicht mehr ewig über die Mischbatterie justieren. Der Durchlauferhitzer erwärmt das Wasser genauso wie Sie es wollen und sorgt dafür, dass diese Temperatur auch gehalten wird. Manche Durchlauferhitzer verfügen auch über Wellness-Programme, die Ihnen Wechsel-Duschen ermöglichen.

„Hydraulische Durchlauferhitzer eignen sich fürs Bad, wenn Sie die unterschiedlichen Zapfstellen selten gleichzeitig verwenden.“
„Elektronische Durchlauferhitzer fürs Bad sorgen für eine konstante Wassertemperatur und hohen Komfort.“

Hydraulischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer AEG DDLT PinControl bei Amazon.de ansehen.
EUR 180,12

Elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer Siemens DE2124628 bei Amazon.de ansehen.
Siemens DE2124628
EUR 557,00

Elektronischer Durchlauferhitzer fürs Bad

Durchlauferhitzer Clage DSX bei Amazon.de ansehen.
Clage DSX
EUR 596,57

Bitte beachten Sie, dass Mini Durchlauferhitzer für Badewannen und Duschen nicht geeignet sind. Diese Geräte verfügen über eine viel zu geringe Leistung und sind nicht für einen so hohen Warmwasserbedarf ausgerichtet. Für das Badezimmer kommen nur große Durchlauferhitzer in Frage!

Wenn Sie über einen Gas-Anschluss verfügen und nicht so hohe Ansprüche an den Warmwasserbereiter haben, sollten Sie sich auch über einen Gas-Durchlauferhitzer fürs Bad informieren. Diese Geräte haben wesentlich geringere Verbrauchskosten als andere Durchlauferhitzer, was gerade im Bad eine Menge ausmachen kann. So komfortabel wie ein elektronischer Durchlauferhitzer sind sie zwar nicht, aber eine Badewanne voll Wasser bekommt ein guter Gas-Durchlauferhitzer mit ausreichender Leistung in jedem Falle hin.

Boiler oder Durchlauferhitzer im Bad

Viele stellen sich die Frage ob ein Boiler oder Durchlauferhitzer im Bad besser geeignet ist. Boiler verfügen über einen Speicher in dem sie eine gewisse Menge an Wasser erhitzen und so lange heiß vorhalten, bis Sie das Wasser zapfen. Der Stromverbrauch ist also höher als bei einem Durchlauferhitzer, bei dem das Wasser nur während dem Durchfließen erhitzt wird.

Dafür steht das Wasser bei einem Boiler sofort heiß zur Verfügung, während bei einem Durchlauferhitzer zunächst ein paar Liter kaltes Wasser ungenutzt den Abfluss herunter laufen. Dennoch liegen die Verbrauchskosten eines Durchlauferhitzers im Bad unter denen eines Boilers.

Ein weiterer Nachteil eines Boilers im Bad ist seine Größe. Je mehr Wasser er speicher soll, desto größer muss das Gerät sein. Im Badezimmer sieht das nicht nur unschön aus, sondern kostet auch wertvollen Platz. Ist das Wasser im Warmwasserspeicher aufgebraucht, muss erst wieder neues Wasser erhitzt werden, was einige Minuten dauern kann. Auch hier punktet ein Durchlauferhitzer bei der Frage „Boiler oder Durchlauferhitzer im Bad?“.

Zudem lässt sich ein Durchlauferhitzer im Bad gradgenau einstellen, während ein Boiler das Wasser auf meist ca. 60 °C erhitzt. Da diese Temperatur zum Baden, Duschen oder Händewaschen viel zu hoch ist, müssen Sie über Ihre Armatur kaltes Wasser beimischen.

„Viele Vorteile sprechen für einen Durchlauferhitzer im Bad und gegen einen Boiler.“