Durchlauferhitzer Wissen

In vielen deutschen Haushalten kommen sie tagtäglich zum Einsatz: Durchlauferhitzer. Ob beim Abwaschen von Geschirr, der morgendlichen Dusche, dem Vollbad oder beim Händewaschen. Überall dort, wo Wasser erwärmt werden muss und kein Boiler vorhanden ist, erledigt dies ein Durchlauferhitzer. Vor allem in Mietwohnungen sind sie eine beliebte und für den Vermieter vor allem kostengünstige Wahl der Warmwasserbereitung.

Einmal installiert hält ein Durchlauferhitzer meist über mehrere Jahre und bedarf keiner Wartung wie etwa eine komplette Heizungsanlage. Für den Mieter allerdings sind Durchlauferhitzer leider alles andere als kostengünstig. Denn Wasser mithilfe von Elektrizität zu erwärmen, ist bei den heutigen Strompreisen nicht besonders energiekostensparend.

Wer dennoch auf einen Durchlauferhitzer angewiesen ist, oder für den diese Art der Warmwasserbereitung die sinnvollste Lösung ist, sollte sich umfassend mit der Wahl des richtigen Geräts auseinander setzen. Da die Anschaffungskosten für einen Durchlauferhitzer meist nicht gerade preiswert sind und es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräte-Arten, deren Funktionsumfang und Einsatzzweck gibt, haben wir auf durchlauferhitzer-wissen.de viele hilfreiche Aspekte rund um das Thema für Sie recherchiert und aufbereitet. In dem Zuge vergleichen wir Geräte auf Basis kumulierter Daten und unterstützen Sie mit wissenswerten Informationen und Ratgebern bei der Kaufentscheidung.

Durchlauferhitzer Vergleich

Durchlauferhitzer Siemens DE2124628 bei Amazon.de ansehen. Durchlauferhitzer Clage DEX bei Amazon.de ansehen. Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE SL bei Amazon.de ansehen. Durchlauferhitzer AEG DDLE ÖKO TD bei Amazon.de ansehen. Durchlauferhitzer Vaillant electronicVED plus bei Amazon.de ansehen. Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHB ST bei Amazon.de ansehen.
Hersteller Siemens Clage Stiebel Eltron AEG Vaillant Stiebel Eltron
Modell DE2124628 DEX DHE SL DDLE ÖKO TD electronicVED plus DHB ST
Typ elektronisch elektronisch elektronisch elektronisch elektronisch elektronisch
Leistung (kW) 21 | 24 18 | 21 | 24 | 27 18 | 21 | 24 | 27 18 | 21 | 24 | 27 18 | 21 | 24 | 27 18 | 21 | 24 | 27
Temperatur stufenlos
20 - 60 °C
intern einstellbar
35 - 55 °C
stufenlos
20 - 60 °C
stufenlos
30 - 60 °C
stufenlos
20 - 60 °C
dreistufig
35 °C | 45 °C | 55 °C
Anschluss ~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
~ 3 Zapfstellen
Hoher Wasserbedarf

Badezimmer + Küche
Geeignet für Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Baden
Duschen
Spülen
Hände waschen
Volt 400 400 400 380 400 400
Preis EUR 557,00 EUR 349,99 EUR 726,65 EUR 487,95 EUR 440,60 EUR 288,95
Produktdetails

Durchlauferhitzer: Welche Kriterien müssen Sie vor dem Kauf beachten?

Bei der Wahl eines Durchlauferhitzers sind neben den Montage-Gegebenheiten vor Ort und dem Preis, vor allem Ihre persönlichen Anforderungen ausschlaggebend. Punkte wie Bedienbarkeit, Heizleistung, Komfort, Stromverbrauch, Energieeffizienzklasse, Einsatzgebiete und Wartung sollten vor dem Kauf gut durchdacht werden. Welche Eigenschaften sind Ihnen besonders wichtig? Worauf möchten Sie auf keinen Fall verzichten? Was muss das Gerät können? Was muss es aber auch nicht können? Folgende Aspekte helfen Ihnen beim Vergleich der riesigen Auswahl an Modellen von verschiedenen Herstellern:

Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE SL bei Amazon.de ansehen.
Stiebel Eltron DHE SL

Leistung (kW):
Durchlauferhitzer gibt es in den unterschiedlichsten Leistungsstufen. Die Leistung eines Durchlauferhitzers ist ausschlaggebend dafür, wie viel Wasser in einer bestimmten Zeit auf eine gewünschte Temperatur erwärmt werden kann. Für welche Leistungsstufe ich mich also letztendlich entscheide ist von der entsprechenden Anforderung abhängig. Ein Handwaschbecken benötigt zum Beispiel weniger Warmwasser als eine Dusche.

Einsatzort:
Für welchen Zweck benötige ich einen Durchlauferhitzer und welche Zapfstelle möchte ich mit warmem Wasser versorgen? Wir zeigen Ihnen übersichtlich für welchen Einsatzweck sich welcher Durchlauferhitzer eignet.

Leistung Einsatzort
3,5 kW – 6,5 kW Versorgung von einzelnen Zapfstellen. Zum Beispiel dem Waschbecken im Gäste-WC.
8 kW – 18 kW Versorgung einzelner Zapfstellen. Zum Beispiel der Spüle in der Küche oder einer einzelnen Dusche.
18 kW – 24 kW Versorgung von mehreren Zapfstellen gleichzeitig. Zum Beispiel für das Badezimmer und die Küche gleichzeitig. Eine hohe Leistung bedeutet auch die Bereitung von Warmwasser für ein Vollbad innerhalb einer angemessenen Zeit!

Bedienung: 
Wie funktioniert die Bedienung? Gibt es Tasten oder einen Drehregler oder beides? Hilft ein Display mit einer Digitalanzeige bei der Menüführung? Gibt es vielleicht sogar eine Fernbedienung? Wichtig ist, dass die Handhabung auch bei hohem Funktionsgrad selbsterklärend, einfach und komfortabel ist. Diesen Punkt sollten Sie also vor allem dann beachten, wenn Sie vor haben den Durchlauferhitzer für mehrere Zapfstellen zu benutzen und Ihnen Komfort wichtig ist.

Temperaturwahl: 
Nicht bei jedem Durchlauferhitzer können Sie die Temperatur einstellen. Insbesondere Kleindurchlauferhitzer und hydraulische Durchlauferhitzer bietet solchen Luxus in der Regel nicht. Die Temperatureinstellung erfolgt in diesen Fällen über den Wasserhahn. Moderne, insbesondere elektronische, Durchlauferhitzer ermöglichen Ihnen jedoch die Temperatur energiesparend manuell am Gerät einzustellen. Dies geschieht je nach Modell entweder stufenweise oder auf das Grad genau.

Preis:
Was darf ein guter Durchlauferhitzer kosten? Welcher Preis ist angemessen? Diese Fragen stellt man sich unweigerlich vor dem Kauf. Eine Pauschalantwort gibt es hier allerdings, wie so oft, nicht. Der Preis richtet sich ganz nach der Art des Geräts. Wer auf einen Mini-Durchlauferhitzer für sein Waschbecken sucht, zahlt entsprechend weniger als jemand der einen Durchlauferhitzer zum Duschen oder Baden benötigt. Im Rahmen unserer Vergleiche haben wir jedoch festgestellt, dass Kleindurchlauferhitzer meist in einer Preisspanne von ca. 60 – 120 € liegen. Bei den großen Geräten sind die Unterschiede je nach Funktionsumfang deutlich höher. Wer auf Einstellmöglichkeiten verzichtet findet schon Geräte ab ca. 250 €. Wer Wert auf einen Durchlauferhitzer aus der absoluten Oberklasse mit einem maximalen Bedienkomfort legt, sollte eher mit einem Preis von um die 600 € rechnen.

Kundenbewertungen:
Erfahrungswerte von Käufern, die einen Durchlauferhitzer bereits besitzen, sollte man bei der Kaufentscheidung nicht außer Acht lassen. Unabhängige Bewertungen von echten Kunden sind zwar immer subjektiv, bieten jedoch einen entscheidenden Vorteil: Sie geben Auskunft über die Leistungsfähigkeit über einen größeren Nutzungszeitraum hinweg. Außerdem kann man aus Kundenbewertungen oft die Zufriedenheit mit dem Kundenservice des Herstellers herauslesen.

Zubehör:
Welches Zubehör bietet mein Durchlauferhitzer? Was ist im Lieferumfang bereits enthalten und was muss ich noch dazu kaufen? Manche Durchlauferhitzer haben zudem noch besonderes Zubehör wie eine Fernbedienung zum Einstellen der Temperatur. Wem solche Dinge wichtig sind, sollte sich die Liste des Zubehörs genauer ansehen.

Typen:
Durchlauferhitzer lassen sich je nach Betriebsweise in verschiedene Typen einordnen. Es gibt zum einen die elektrischen Durchlauferhitzer. Diese lassen sich in hydraulisch gesteuerte und elektronisch geregelte Durchlauferhitzer einteilen. Zum anderen gibt es Gas Durchlauferhitzer und für den Außeneinsatz Propangas-Durchlauferhitzer. Die verschiedenen Typen eignen sich für unterschiedliche Gegebenheiten und Einsatzzwecke und bieten jeweils Vor- und Nachteile. Auf den Unterseiten zu den einzelnen Durchlauferhitzer-Typen finden Sie umfangreiche Informationen.

Sicherheit:
Natürlich spielt auch die Sicherheit bei einem Durchlauferhitzer eine große Rolle. Durch die in Deutschland gängigen Sicherheitsstandards für Elektrogeräte braucht man sich hierüber bei seriösen Marken-Herstellern aber keine Gedanken machen.

Hersteller:
Von welchem Hersteller soll Ihr Durchlauferhitzer sein? Namhafte Unternehmen wie Siemens, AEG, CLAGE, Stiebel Eltron, Vaillant, Junkers oder Zanker bieten allesamt eine gute Leistung zu einem fairen Preis. Gravierende Qualitätsunterschiede sind uns nicht bekannt. Alle Durchlauferhitzer Hersteller bieten eine durchweg gute Qualität und können uneingeschränkt empfohlen werden. Letztendlich arbeiten auch alle Geräte nach dem gleichen Prinzip. Unterschiede bestehen somit lediglich in Ausstattungs-, Größen- und Bedienungsmerkmalen.

Garantie:
Ein Durchlauferhitzer ist technisch eine eher komplexe Maschine. Markengeräte sind jedoch durch ihre gute Verarbeitung und hohe Qualität für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Sie halten in der Regel mehrere Jahrzehnte sodass eine Garantie für gewöhnlich nicht in Anspruch genommen werden muss. Dennoch sollte man, für den Fall, dass an dem Gerät doch mal etwas kaputt geht, beim Kauf auf eine möglichst lange Garantiezeit des Herstellers achten.

Abmessung:
Die Größe des Durchlauferhitzers spielt beim Kauf ebenfalls eine wichtige Rolle. Schließlich soll er möglichst an die bereits vorhandenen oder neu gelegten Anschlüsse passen. Auch muss sichergestellt werden, dass der Durchlauferhitzer nicht durch Möbel verdeckt ist und somit schwer bedienbar ist.

Einstellmöglichkeiten:
Die Einstellmöglichkeiten unterscheiden sich ebenfalls stark. Wie bereits geschrieben fängt dies bei der Temperaturwahl an. Kann sie eingestellt werden und wenn ja stufenweise oder sogar gradgenau? Doch es gibt noch eine Vielzahl weiterer interessanter Komfort-Funktionen, die relevant sein können. Befinden sich beispielsweise Kinder im Haushalt, macht ein Gerät mit Verbrühschutz und Kindersicherung Sinn. Weitere Optionen sind beispielweise ECO-Modi, Verbrauchs- und Kostenanzeige oder Wellness-Dusch-Programme.

Durchlauferhitzer haben Vorteile und Nachteile für Sie

Nicht für jeden ist der Durchlauferhitzer eine geeignete Wahl zur Warmwasserbereitung. Denn was für den einen vielleicht ein Vorteil ist, kann für den nächsten vollkommen irrelevant sein. Möglicherweise ist sogar ein Untertischgerät oder die Warmwasserbereitung über die Zentralheizung in Ihrem Fall die optimalere und vor allem umweltfreundlichere Alternative. Ein Durchlauferhitzer ist vor allem dann die perfekte Wahl, wenn Sie Wert auf eine immer optimale Dusch- oder Badetemperatur legen!

Vorteile eines Durchlauferhitzers:

  • Komfortgewinn: Das Wasser ist direkt in der gewünschten Temperatur verfügbar (bei elektronisch geregelten Durchlauferhitzern).
  • Kein Wärmeverlust: In der Regel sind Durchlauferhitzer direkt an der benötigen Zapfstelle installiert, sodass ein Wärmeverlust über lange Leitungen entfällt.
  • Durchlauferhitzer sind durch eine einfache Montage schnell befestigt.
  • Durchlauferhitzer haben einen hohen Wirkungsgrad und kaum Bereitschaftsverluste.
  • Lange Lebensdauer: Durchlauferhitzer sind für den Einsatz über mehrere Jahrzehnte ausgelegt.
  • Anschaffungskosten: Im Vergleich zu einer kompletten Heizanlage oder der Installation eines neuen Rohrsystems, sind die Anschaffungskosten eines Durchlauferhitzers gering.

Nachteile eines Durchlauferhitzers:

  • Durch gestiegene Stromkosten ist eine Warmwasserbereitung über einen Durchlauferhitzer nicht die wirtschaftlichste Lösung.
  • Es kann zu einem Wasserverlust durch die benötigte Aufheizzeit kommen.
  • Jede Zapfstelle braucht ihren eigenen Durchlauferhitzer, es sei denn, die Zapfstellen liegen sehr dicht beieinander, sodass auf lange Leitungswege verzichtet werden kann. Ansonsten kann es bei mehreren Zapfstellen zu Temperaturschwankungen kommen.

Wie funktioniert eigentlich ein Durchlauferhitzer?

Abbildung der Funktionsweise eines Durchlauferhitzers
Funktionsweise eines Durchlauferhitzers

Die Funktionsweise kommt natürlich ganz auf den Typ des Durchlauferhitzers an. Ein Elektro Durchlauferhitzer funktioniert anders als ein Gasdurchlauferhitzer. Vereinfacht ausgedrückt ist ein Durchlauferhitzer ein an der Wand fest installiertes Gerät was zur Warmwasserbereitung dient. Während das kalte Leitungswasser durch den Durchlauferhitzer fließt, wird es mit Hilfe von Heizdrähten erwärmt und kommt am anderen Ende (Duschkopf oder Wasserhahn) als warmes Wasser wieder heraus.

Der Vorteil bei einem Durchlauferhitzer liegt darin, dass er das Wasser erst erhitzt wenn es benötigt wird. Er schaltet sich automatisch ein sobald Sie den Wasserhahn aufdrehen, erhitzt nur die benötigte Wassermenge und schaltet sich auch direkt wieder ab sobald Sie den Wasserhahn zudrehen. Mithilfe eines Durchlauferhitzers haben Sie somit einen stetigen Fluss an warmen Wasser.

Dies ist auch der größte Unterschied zu einem Boiler, welcher lediglich eine exakte Wassermenge - haushaltsüblich sind dies ca. 5 Liter - auf eine bestimmte Temperatur erwärmt und solange zur Verfügung stellt, bis der Tank wieder geleert ist.

Durchlauferhitzer werden in der Regel für eine dezentrale Warmwasserversorgung, bei der permanent warmes Wasser vorhanden sein muss, wie zum Beispiel im Badezimmer benötigt. Bei modernen Geräten können Sie zudem die gewünschte Wassertemperatur auf das Grad genau einstellen. Dies spart nicht nur Energie sondern schont auch Ihren Geldbeutel.