Durchlauferhitzer

Finde den Durchlauferhitzer, mit dem dir warm ums Herz wird – mit unseren Filtern in nur wenigen Klicks. Elektronische, hydraulische und Gas Durchlauferhitzer von Top-Marken wie Stiebel Eltron, Clage oder AEG für Warmwasser in perfekter Wohlfühl-Temperatur.

Filter

Preis






Einsatzort





Typ



Leistung











Armatur

Montage

Hersteller












Alle Filter zurücksetzen
Mehr Durchlauferhitzer anzeigen

Durchlauferhitzer kaufen – Ein Ratgeber

In vielen deutschen Haushalten kommen Durchlauferhitzer tagtäglich zum Einsatz. Sie erhitzen das Wasser dezentral direkt an der Entnahmestelle. Die Erwärmung erfolgt nach dem Durchflussprinzip. Kaltes Wasser strömt in das Gerät, wird erhitzt und kommt dann warm aus dem Hahn. Einmal installiert hält ein Durchlauferhitzer meist über mehrere Jahre. Ein Durchlauferhitzer ist vor allem dann die perfekte Wahl, wenn du Wert auf eine immer optimale Dusch- oder Badetemperatur legest. Denn an den meisten Geräten kannst du deine Wunschtemperatur einfach einstellen. Worauf du beim Kauf eines Durchlauferhitzers achten solltest und welche Vorteile und Nachteile er mit sich bringt, erfährst du hier.

Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE Touch 18/21/24 an der Wand eines modernen Dusch-Badezimmers hängend
Den passenden Durchlauferhitzer finden © STIEBEL ELTRON

Durchlauferhitzer gibt es in ganz unterschiedlichen Preiskategorien von 100 bis über 800 Euro. Wer einen Durchlauferhitzer kauft investiert in ein langlebiges Gerät. Eine Nutzungsdauer von über 10 Jahren ist keine Seltenheit. Gerade deshalb, solltest du beim Kauf eines Durchlauferhitzers einige Auswahlkriterien beachten. Neben den Montage-Gegebenheiten bei dir vor Ort sind vor allem deine persönlichen Anforderungen ausschlaggebend für die Wahl des perfekten Durchlauferhitzers. Punkte wie Bedienbarkeit, Heizleistung, Komfort, Stromverbrauch, Energieeffizienzklasse, Einsatzgebiete und Wartung können eine Rolle spielen und sollten deshalb vor dem Kauf gut durchdacht werden.

Leistung (kW):
Durchlauferhitzer gibt es in unterschiedlichen Leistungsstufen. Die Leistung eines Durchlauferhitzers ist ausschlaggebend dafür, wie viel Wasser in einer bestimmten Zeit auf eine gewünschte Temperatur erwärmt werden kann. Die Wahl für die richtige Leistungsstufe hängt vom Einsatzzweck ab. Wenn du einen Durchlauferhitzer für ein Handwaschbecken suchst, reichen 3,5 bis 4,4 kW. Möchtest du den Durchlauferhitzer im Bad einsetzen, solltest du eher ein Gerät mit einer Leistung zwischen 18 und 24 kW kaufen.

Einsatzzweck:
Je nach Einsatzzweck kommen unterschiedliche Durchlauferhitzer in Frage. Dazu zählen elektronische Durchlauferhitzer, hydraulische Durchlauferhitzer, Gas Durchlauferhitzer oder auch Kleindurchlauferhitzer. Bei der Auswahl spielen der Ort, die Nutzungsintensität und die Menge der Zapfstellen eine große Rolle. Erfahre wann sich welcher Durchlauferhitzer eignet.

Temperaturwahl:
Nicht bei jedem Durchlauferhitzer kannst du die Temperatur einstellen. Insbesondere Kleindurchlauferhitzer und hydraulische Durchlauferhitzer bietet solchen Luxus in der Regel nicht. Die Temperatureinstellung erfolgt in diesen Fällen über den Wasserhahn oder in Form von festen Temperaturstufen am Gerät. Wenn du wert auf eine gradgenaue Temperatureinstellung legst, solltest du zu einem elektronischen Durchlauferhitzer greifen.

Funktionsumfang:
Die Einstellmöglichkeiten von Durchlauferhitzern unterscheiden sich ebenfalls stark. Elektronische Durchlauferhitzer haben eine große Palette an Komfort-Funktionen. Gängige Features sind: Display, Stufenlose Temperaturwahl, Temperatur-Speichertasten, Verbrühschutz, Kindersicherung, Eco-Modus, Verbrauch- und Kostenanzeige, Wellness-Dusch-Programme, WLAN, Radio, Wetteranzeige und eine als Zubehör gelieferte Fernbedienung für den Durchlauferhitzer.

Bedienung:
Manche Durchlauferhitzer können gar nicht bedient werden. Das ist zum Beispiel bei Kleindurchlauferhitzern der Fall. Bei den großen Geräten kann meist zumindest die Temperatur eingestellt werden. Achte darauf, dass der Durchlauferhitzer einfach zu bedienen ist und dir alle Möglichkeiten bietet, die du brauchst. Gängige Bedienelemente sind Tasten, Drehregler, Fernbedienungen und Touch-Displays.

Abmessung:
Die Größe des Durchlauferhitzers spielt beim Kauf ebenfalls eine wichtige Rolle. Soll er beispielsweise im Spülschrank oder unter einem Handwaschbecken angebracht werden, darf er nicht zu groß sein. Prüfe deine baulichen Gegebenheiten und messe aus, wie groß er sein darf.

Hersteller:
Es gibt viele namhafte Hersteller von Durchlauferhitzern. Dazu zählen Marken wie Stiebel Eltron, Clage, AEG, Zanker, Bosch, Siemens, Vaillant, Junkers und auch weniger bekannte Marken wie TTulpe, Eccotemp oder Cointra. Gravierende Qualitätsunterschiede bei den einzelnen Durchlauferhitzer Herstellern sind uns nicht bekannt. Die Auswahl ist demnach eher Geschmacksache oder sollte auf Basis von Preis und Funktionsumfang getroffen werden.

Preis:
Natürlich spielt auch der Preis eine wichtige Rolle beim Kauf eines Durchlauferhitzers. Hier kommt es ganz auf dein persönliches Budget an. Die üblichen Kosten für Kleindurchlauferhitzer liegen zwischen 100 und 250 Euro. Elektronische Durchlauferhitzer kosten zwischen 300 und 800 Euro. Hydraulische Durchlauferhitzer gibt es schon etwas günstiger. Sie sind für einen Preis zwischen 150 und 300 Euro zu haben, bieten aber einen verhältnismäßig geringen Funktionsumfang der mit Komforteinbußen einhergeht.

Garantie:
Durchlauferhitzer sind in der Regel von hoher Qualität und es kommt selten zu Defekten. Sollte der Fall aber dennoch eintreten, kann eine Hersteller-Garantie hilfreich sein. Meist gilt eine Garantiezeit von 24 Monaten. Manche Hersteller bieten aber eine längere Garantie, beispielsweise über 5 Jahre, an. Eventuell ist hierfür ein Aufpreis fällig. Überlege dir also welche Garantiezeit du für sinnvoll erachtest.

Kundenbewertungen:
Nicht zuletzt sind Erfahrungen und Bewertungen anderer Käufer immer eine gute Möglichkeit um herauszufinden, wie gut ein Durchlauferhitzer wirklich ist. Zwar sind Bewertungen immer subjektiv und du solltest die Echtheit dieser immer kritisch prüfen, doch können insbesondere viele gleiche Erfahrungen ein gutes Bild bieten. Lies dir unbedingt die Kommentare in gängigen Onlineshops durch. Dort erfährst du genauer was bei dem Durchlauferhitzer besonders positiv oder negativ aufgefallen ist.

Vorteile und Nachteile eines Durchlauferhitzers

Vorteile

  • Warmwasser in Wunschtemperatur
  • Kein Wärmeverlust durch lange Leitungswege
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Platzsparende Geräte
  • Lange Lebensdauer

Nachteile

  • Hohe Stromkosten
  • Bei mehreren Entnahmestellen können Temperaturschwankungen auftreten

Wie funktionieren Durchlauferhitzer?

Schaubild eines Durchlauferhitzers mit durchströmendem Wasser
Funktionsweise von Durchlauferhitzern © durchlauferhitzer-wissen.de

Ein Durchlauferhitzer ist ein fest installiertes Gerät, das Wasser beim Durchlaufen erhitzt. Das kalte Leitungswasser fließt durch Rohre in den Durchlauferhitzer und wird mit Hilfe von Heizdrähten erwärmt. Es fließt dann weiter durch die Rohre, bis zur Entnahmestelle, bei der es erhitzt aus dem Wasserhahn oder dem Duschkopf strömt. Durchlauferhitzer erhitzen das Wasser erst wenn es benötigt wird. Dadurch sind Durchlauferhitzer stromsparender als Boiler. Sie werden immer dezentral montiert und können mehrere Zapfstellen mit Warmwasser versorgen. So reicht ein Durchlauferhitzer für ein ganzes Bad und gegebenenfalls auch noch die Küche. Sie können aber auch an einzelnen kleinen Entnahmestellen wie Handwaschbecken im Gäste-WC angebracht werden.

Erfahre mehr über die Funktionsweise von Durchlauferhitzern.