Durchlauferhitzer für die Küche – Warmwasser an der Spüle

aktualisiert am
Frau spült Teller in einer Spüle mit Armatur
Warmwasser in der Küche © japolia

Für den Abwasch, zum Putzen oder zum Obst und Gemüse abbrausen. An der Küchenspüle zapfen wir täglich mehrfach warmes Wasser. Worauf es bei der Anschaffung eines Küchen-Durchlauferhitzers ankommt und warum sich Kleindurchlauferhitzer auch für die Küche eignen können, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Durchlauferhitzer Küche – Unsere Empfehlungen

Untertisch-Durchlauferhtizer
Clage CEX-U
Produktbild des Kompakt-Durchlauferhitzers Clage CEX-U
40 Bewertungen
| Ø 4.6
ab 243,80 €
zum Preisvergleich
Der Clage CEX-U ist ein sehr gutes Untertischgerät für den Einsatz in der Küche. Der Durchlauferhitzer kommt mit einer intern einstellbaren Leistung von 11 oder 13,5 kW daher. So ist sichergestellt, dass du wirklich für jeden Zweck in der Küche die ausreichende Menge Heißwasser geboten bekommst. Noch dazu hat er einen verhältnismäßig hohen Funktionsumfang: Ein Display mit genauer Temperaturanzeige, zwei Temperatur-Speicherprogramme, ein ECO-Modus sowie eine optional dazukaufbare Fernbedienung. Seine geringen Maße eignen sich auch für die Montage im Spülschrank. Wir finden: Der Clage CEX-U bietet ein Höchstmaß an Komfort zu einem Top-Preis von nur um die 250 Euro.
11 / 13,5 kW Elektronischer Durchlauferhitzer Energieeffizienzklasse A 20 - 60 °C 5 l/min Untertischmontage Drucklose und druckfeste Armaturen
Niederdruck-Durchlauferhitzer
Stiebel Eltron DCE 11/13
Produktbild des Kompakt-Durchlauferhitzers Stiebel Eltron DCE 11/13
122 Bewertungen
| Ø 4.6
ab 200,78 €
zum Preisvergleich
Wenn du den Küchen-Durchlauferhitzer mit einer Niederdruck-Armatur verbinden möchtest, können wir den Stiebel Eltron DCE 11/13 empfehlen. Er ist nicht nur für diese Armaturen geeignet, sondern kann auch mit einer Hochdruck-Mischbatterie betrieben werden. Das bietet eine besonders hohe Flexibilität – auch bei einem späteren Austausch der Armatur. Er punktet außerdem mit einem Verbrühschutz und einer Kindersicherung.
11 / 13,5 kW Elektronischer Durchlauferhitzer Energieeffizienzklasse A 20 - 60 °C 3,7 / 4,5 l/min Untertischmontage Drucklose und druckfeste Armaturen
Kleindurchlauferhtizer
Clage MCX 7
Produktbild des Kleindurchlauferhitzers Clage MCX 7
12 Bewertungen
| Ø 4.7
ab 212,95 €
zum Preisvergleich
Durch die 6,5 kW ist der MCX 7 leistungsstärker als durchschnittliche Kleindurchlauferhitzer. Er ist nicht nur zum Händewaschen, sondern auch zum gelegentlichen Abspülen geeignet. Außerdem kann eine druckfeste oder drucklose Armatur angeschlossen werden. Er verfügt über einen im Lieferumfang enthaltenen Strahlregler, durch den der Wasserstrahl deutlicher stärker erscheint. Das ist beim Abspülen von Geschirr hilfreich. Eine Besonderheit des MCX 7 ist die Möglichkeit eine von drei Temperaturstufen manuell auszuwählen. Als Untertischgerät zum Händewaschen und Spülen in der Küche ist es auch aus Preis-Leistungs-Sicht ein gutes Gerät.
6,5 kW Elektronischer Durchlauferhitzer Energieeffizienzklasse A ca. 45 °C 1,5 - 4 l/min Untertischmontage Drucklose und druckfeste Armaturen

Worauf du beim Kauf eines Durchlauferhitzers für die Küche achten solltest

Vor dem Kauf eines Küchen-Durchlauferhitzers machst du dir am besten zu einigen Auswahlkriterien tiefere Gedanken. In erster Linie musst du wissen für welchen Zweck du das Warmwasser in deiner Küche hauptsächlich benötigst. Denn – wie du später lesen wirst – kommen je nach Einsatzzweck unterschiedliche Geräte in Frage. Weitere wichtige Faktoren sind die Gerätegröße und der Anbringungsort. Da die Gegebenheiten von Küche zu Küche unterschiedlich sind, solltest du dir schon vor dem Kauf über die Besonderheiten in deiner Küche im Klaren sein. Aber auch das Zusammenpassen von Durchlauferhitzer und Armatur ist ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl. Folgende Betrachtungen werden dir die Entscheidung für den perfekten Durchlauferhitzer für deine Küche erleichtern.

Der Einsatzzweck bestimmt die Leistung

In der Küche gibt es mehrere Anwendungsfelder, für die Heißwasser benötigt wird:

  • Händewaschen
  • Einweichen von eingetrockneten Speiseresten
  • Abwischen der Küchenzeile
  • Geschirrspülen

72% aller deutschen Haushalte1 verfügen über eine Geschirrspülmaschine. Deshalb werden Geschirr und Töpfe nur noch selten von Hand gespült. Die Tätigkeit des Spülens fällt also heutzutage oft nicht mehr so stark ins Gewicht wie früher und Durchlauferhitzer in der Küche müssen lediglich noch auf die drei übrigen Anwendungsfelder ausgerichtet sein. Das reduziert die Anforderungen an die Warmwassergeräte. Denn zum Händewaschen, Einweichen von Geschirr oder zum Putzen der Arbeitsfläche brauchst du weniger heißes Wasser, als zum Geschirrspülen. Du musst deshalb nicht zwingend einen leistungsstarken Kompakt-Durchlauferhitzer kaufen, sondern kannst schon mit einem Kleindurchlauferhitzer ab 7 kW ausreichend warmes Wasser erhitzen. In der Regel wird mit einem solchen Gerät eine Wassertemperatur von um die 35 °C erreicht.

Kleindurchlauferhitzer bieten in der Küche zudem die Vorteile platzsparender zu sein und durch ihre geringere Leistung weniger Strom zu verbrauchen.

Eine Schüssel wird unter fließendem Wasser per Hand gespült
Von Hand Spülen erfordert heißes Wasser in der Küche
© Rewrite27

Für Küchen, in denen regelmäßig gespült wird, ergibt sich jedoch ein anderes Bild. Wenn du den Abwasch gewöhnlich per Hand erledigst, brauchst du eine größere Menge an wärmerem Wasser. Deshalb raten wir dir für diesen Fall zu einem Kompakt-Durchlauferhitzer mit mindestens 11 kW. Diese größeren Durchlauferhitzer erhitzen das Wasser auf bis zu 60 °C und gewährleisten einen durchgehend starken Wasserstrahl. Das ist wichtig, damit das Spülbecken schnell gefüllt ist. Weiterhin sollte beim regelmäßigen von Hand Spülen das Spülwasser mindestens so heiß sein, dass sich Speisereste und Fett mit Hilfe des Spülmittels möglichst leicht vom Geschirr abwaschen lassen.

Küchen-Armatur und Durchlauferhitzer müssen zusammen passen

Nicht jeder Durchlauferhitzer passt zu jeder Spültischarmatur. Du musst bei der Wahl des Heißwassergeräts darauf achten, ob an deiner Spüle eine Niederdruck-Armatur oder eine Hochdruck-Armatur verbaut ist. Für den Einsatz mit üblichen druckfesten Durchlauferhitzern sind Hochdruck-Mischbatterien geeignet. Sie haben zwei Anschlüsse – einen für Warmwasser und einen für Kaltwasser. Diese Armaturen darfst du nur in Verbindung mit druckfesten Durchlauferhitzern verwenden.

Niederdruck-Armaturen mit drei Anschlüssen sind ursprünglich für Boiler konzipiert. Sie lassen sich aber auch an einen Durchlauferhitzer in der Küche anschließen, wenn du darauf achtest, dass es sich um ein druckloses Warmwassergerät handelt. Ob es sich bei einem Durchlauferhitzer um ein druckfestes oder druckloses Modell handelt, geben die Hersteller in den technischen Daten an.

Gerade in der Küche sind der Funktionsumfang und die Optik der Armatur häufig ausschlaggebend. Deshalb raten wir dir dich zunächst auf die Auswahl der passenden Armatur zu konzentrieren und im Anschluss nach einem geeigneten Durchlauferhitzer für die Küche zu suchen. Die Auswahl an Hochdruck- und Niederdruck-Geräten ist in allen Preissegmenten groß.

Durchlauferhitzer sollten in der Küche möglichst klein sein

Oft soll der Durchlauferhitzer aus optischen und platzsparenden Gründen im Spülschrank versteckt werden. Ist das in deiner Küche auch der Fall, solltest du einen kleinen Durchlauferhitzer auswählen. Überlege dir genau wo du den Durchlauferhitzer anbringen möchtest und wie viel Platz zur Verfügung steht. Vergleiche die Maße und beziehe diese in deine Kaufentscheidung mit ein. Mini- und Kompakt-Durchlauferhitzer passen wegen ihres Formats am besten in Küchen und Unterschränke.

Untertischgeräte sind für die Küche gängiger als Übertischgeräte

Wie im vorherigen Absatz beschrieben ist der Spülschrank ein typischer Ort für die Installation eines Durchlauferhitzers in der Küche. Diese Küchenschränke haben in der Regel eine offene Rückwand, sodass sich ein Durchlauferhitzer gut an der dahinterliegenden Wand montieren lässt. Da er dann unter der Entnahmestelle platziert ist, benötigst du ein Untertischgerät, dessen Anschlüsse auf diesen Einsatzort ausgerichtet sind. Nur wer den Durchlauferhitzer an der Wand über der Zapfstelle anbringen möchte benötigt ein Übertischgerät.

Hydraulische oder elektronische Durchlauferhitzer in der Küche – Welche Variante sich besser eignet

Elektronische Durchlauferhitzer bieten gegenüber hydraulischen Durchlauferhitzern in der Küche den Vorteil, dass sie in der Lage sind schon kleine Mengen Wasser zu erhitzen. Das ist besonders vorteilhaft, wenn du nur kurz etwas durchspülen möchtest und dafür den Hahn nur leicht aufdrehst. Bei einem hydraulischen Gerät hingegen musst du den Hahn stärker öffnen, um den nötigen Mindest-Fließdruck zu erzeugen, damit das Gerät anspringt. Dadurch laufen anfänglich immer mehrere Liter Wasser kalt den Abfluss hinunter.

Tipp

Wir raten dir zu einem elektronischen Durchlauferhitzer in der Küche. Die Modelle sind energie- und wassersparender als hydraulische Durchlauferhitzer und damit auch kostengünstiger in der Nutzung. Außerdem erhältst du auch bei geringer Entnahme schnell warmes Wasser, was praktisch und komfortabel ist.

Aber wie schlimm ist es in der Praxis, wenn zunächst kaltes Wasser aus der Zapfstelle kommt?

Beim Geschirrspülen ist das nicht so dramatisch. Das Wasser wird in der Spüle aufgefangen. Da du hier ohnehin einige Liter Wasser benötigst, um das Spülbecken zu füllen, fällt der anfänglich kalte Wasserstrahl nicht ins Gewicht. Wenn du aber heißes Wasser eher zum kurzen Händewaschen oder Abbrausen von Geschirr benutzt, muss es sofort heiß sein. Dann ist es die pure Zeit- und Wasserverschwendung, wenn die ersten Liter immer ungenutzt im Abfluss landen bevor du dir die Hände waschen kannst. Ein weiterer Vorteil elektronischer Geräte ist der, dass sie die Wassertemperatur bei sich änderndem Leitungsdruck konstant halten können. Schaltet also jemand die Dusche an, wird die Temperatur deines laufenden Spülwasser hierdurch nicht beeinträchtigt.

Auf einen Blick: Die Vorteile elektronischer, gegenüber hydraulischer Durchlauferhitzer in der Küche

  • Schon geringe Mengen Wasser können erhitzt werden
  • Reduktion von Wasserverschwendung
  • Niedrigerer Stromverbrauch
  • Geringere Verbrauchskosten
  • Gleichbleibende Wassertemperatur

Boiler oder Durchlauferhitzer in der Küche – Warum wir dir zum Durchlauferhitzer raten

Viele stellen sich die Frage, ob ein Boiler beziehungsweise Warmwasserspeicher, oder ein Durchlauferhitzer für Küchen besser geeignet ist. Aus unserer Sicht sprechen drei wesentliche Punkte für einen Durchlauferhitzer und gegen einen Küchen-Boiler:

  • Boiler sind größer, da sie Wasser in einem Tank speichern müssen. Sie nehmen in der Küche also wesentlich mehr Platz ein, was für die Montage in einem Spülschrank unpraktisch ist. Oft sind sie auch über der Spüle angebracht.
  • Warmwasserspeicher verbrauchen im Gegensatz zu Durchlauferhitzern durchgehend Strom, weil sie eine gewisse Menge Wasser (circa 5 Liter) immer für den Bedarfsfall warm halten.
  • Es ist keine Option Boiler längere Zeit abzuschalten, da sich ansonsten Bakterien im stehenden Wasser bilden können. Ein Durchlauferhitzer ist die deutlich hygienischere und gesündere Art der Warmwasserbereitung.

Boiler für die Küche machen deshalb nur dann Sinn, wenn du regelmäßig sehr schnell eine große Menge an sehr heißem Wasser (beispielsweise 60 °C) zapfst und kein Problem damit hast, wenn der Speicher über deiner Spüle hängt. Auch wenn Boiler das Wasser etwas schneller erhitzt zur Verfügung stellen, sehen wir das nicht als maßgeblichen Vorteil an. Der zeitliche Unterschied liegt im Sekundenbereich.

Das beste Heißwassergerät für die Küche ist aus unserer Sicht eindeutig der Durchlauferhitzer. In Sachen Praktikabilität und Nachhaltigkeit hast du mit einem Boiler in der Küche das Nachsehen.

Durchlauferhitzer in der Küche anschließen

Wenn es sich um einen Kleindurchlauferhitzer handelt, kannst du das Gerät selbst anschließen

Für die Küche würden wir Kleindurchlauferhitzer nur empfehlen, wenn du sehr selten heißes Wasser benötigst. Zum Spülen ist eine Leistung von 3,5 oder 4,4 kW zu gering. Wenn du dich für ein solches Gerät entscheidest bietet es wegen der geringen Leistungsaufnahme von nur 220v oder 230v einen entscheidenden Vorteil: Du benötigst keinen Starkstromanschluss und kannst das Geräte einfach über eine Steckdose betreiben. Die Installation ist denkbar einfach und, mit etwas Geschick, schon in unter einer Stunde erledigt. Wir zeigen dir, wie du in 8 einfachen Schritten einen Kleindurchlauferhitzer anschließen kannst.

Wenn es sich um einen großen Durchlauferhitzer über 230v handelt, muss ein Fachmann ran

Tipp

Solltest du dich in der Umbauphase deines Hauses befinden, raten wir dir direkt einen zweiten Starkstromanschluss für den Durchlauferhitzer in der Küche einzuplanen. Regulär ist in den meisten Küchen nämlich nur ein Anschluss für den Herd vorgesehen.

Hast du dich für einen großen Durchlauferhitzer in der Küche entschieden wird er aller Voraussicht nach über einen Starkstromanschluss betrieben. In diesem Fall solltest du den Durchlauferhitzer aus Sicherheitsgründen nicht selbst anschließen, sondern einen Elektriker oder einen Gas-Wasser-Installateur beauftragen. Darauf weisen die Hersteller explizit hin. Wenn du deinen Durchlauferhitzer in der Küche selbst anschließt, erlischt im Schadensfall die Hersteller-Garantie. Auch Versicherungen greifen bei unsachgemäßer Installation nicht.

Vorab kannst du aber natürlich schon recherchieren welches Gerät für dich das Richtige ist. Es ist nicht zwingend notwendig den Durchlauferhitzer beim montierenden Fachmann zu kaufen. Holen dir am besten mehrere Angebote ein und vergleiche die Preise.

Was du tun kannst, wenn du nur einen Starkstromanschluss in der Küche besitzt, der bereits vom Backofen besetzt ist:

  1. Du kannst dir durch einen Elektriker einen zweiten Anschluss für den Durchlauferhitzer legen lassen. In Mietwohnungen muss du das vorab mit dem Vermieter klären. Es handelt sich zwar um die komfortabelste, nicht aber um die kostengünstigste Möglichkeit.
  2. Du kannst zu einer Lastumschaltbox greifen. Diese ermöglicht es dir den vorhandenen Starkstromanschluss sowohl für den Herd, als auch den Durchlauferhitzer zu nutzen. Das spart dir nicht nur Zeit sondern auch Geld. Diese Variante ist allerdings, wie du im Anschluss lesen wirst, weniger praktisch.

Lastumschaltbox für Herd und Durchlauferhitzer – Fluch oder Segen?

Eine Lastumschaltbox ermöglicht es dir den Herdanschluss zusätzlich als Stromquelle für den Durchlauferhitzer in der Küche zu verwenden. Es handelt sich um ein spezielles Herd-Anschluss-Set. Die Lastumschaltbox schaltet die Leistung je nach Strombedarf der Geräte, um. Wenn du also heißes Wasser zapfst, wird der Durchlauferhitzer in der Küche mit Strom versorgt. Stellst du eine Kochplatte an oder nutze den Backofen, wird der Herd mit Strom versorgt.

Das ist leider auch der größte Nachteil einer Lastumschaltbox: Du kannst Herd und Durchlauferhitzer nicht gleichzeitig verwenden!

Küchen-Durchlauferhitzer und Herd gleichzeitig über einen Stromanschluss zu versorgen ist also nur dann wirklich sinnvoll, wenn es keine andere Lösung gibt.

Anzeige
Bachmann Lastumschaltbox – 2 Meter Kabellänge
ab 49,95 € Amazon Logo
Bei Amazon ansehen
Anzeige
Bachmann Lastumschaltbox – 5 Meter Kabellänge
ab 68,16 € Amazon Logo
Bei Amazon ansehen

Kleindurchlauferhitzer für die Küche

Mini-Durchlauferhitzer können ohne Probleme in der Küche eingesetzt werden. Dabei solltest du aber differenziert betrachten für welche Tätigkeiten das Gerät überwiegend zum Einsatz kommt. Hast du eine Spülmaschine und wäschst nur selten von Hand, kann ein Kleindurchlauferhitzer in der Küche richtig punkten. Zum Händewaschen oder um hin und wieder einzelne Teile in der Küchenspüle abzuwaschen, sind keine hohen Wassertemperaturen notwendig und es bedarf nur geringer Mengen Wasser. Daher reicht eine Leistung um 7 kW vollkommen aus. Wegen ihrer geringen Leistung sind Kleindurchlauferhitzer für die Küche zudem viel stromsparender als große Modelle. Dadurch kannst du deine Verbrauchskosten gering halten. Kleindurchlauferhitzer sind noch dazu winzig und und lassen sich deshalb in jeder Küche gut unterbringen. Meist finden sie im Schrank unter der Küchenspüle Platz.

Durchlauferhitzer mit 230v haben einen entscheidenden Vorteil

Während größere Geräte einen Starkstromanschluss benötigen, lassen sich 220 bis 230 v Mini-Durchlauferhitzer in der Küche, häufig leicht über die normale Steckdose betreiben. Du kannst sie ganz einfach selbst anschließen. Für heißes Spülen reicht die Leistung jedoch nicht auf. Wenn du das Warmwasser in der Küche aber nur zum Händewaschen brauchst, kannst du einen solchen Kleindurchlauferhitzer einsetzen. Diese 230v-Durchlauferhitzer können wir für die Küche empfehlen:

Produktbild des Kleindurchlauferhitzers Stiebel Eltron DHM 4
83 Bewertungen
| Ø 4
Stiebel Eltron DHM 4
4,4 kW Hydraulischer Durchlauferhitzer Energieeffizienzklasse A Temperaturerhöhung um 23 - 35 °C 2,5 l/min Untertischmontage Drucklose und druckfeste Armaturen
ab 165,51 €
Weitere Details
Produktbild des Kleindurchlauferhitzers AEG MTH 440
129 Bewertungen
| Ø 3.3
AEG MTH 440
4,4 kW Hydraulischer Durchlauferhitzer Energieeffizienzklasse A Temperaturerhöhung um 23 - 35 °C 2,5 l/min Unter- und Übertischmontage Drucklose Armaturen
ab 108,03 €
Weitere Details

Wann sich Kleindurchlauferhitzer für die Küche leider nicht eignen

Wenn du viel mit der Hand spülst und deshalb oft eine große Menge an heißem Wasser benötigen, raten wir dir aber von Kleindurchlauferhitzern für den Einsatz in der Küche ab. Dafür ist die Durchflussmenge des warmen Wassers zu gering. Mit einem Mini-Durchlauferhitzer dauert es ewig bis das Spülbecken voll ist und die Temperatur ist auch nur lauwarm. Der Abwasch macht erst mit einer Leistung ab circa 11 kW wirklich Spaß.

Weitere Infos zum Thema, inklusive unserer Empfehlungen, haben wir auf unserer Kleindurchlauferhitzer Seite für dich zusammengestellt.

Küchen-Durchlauferhitzer im Vergleich

Clage
CEX-U
Produktbild des Kompakt-Durchlauferhitzers Clage CEX-U
40 Bewertungen
| Ø 4.6
ab 243,80 €
Eigenschaften
  • Elektronischer Durchlauferhitzer
  • 11 / 13,5 kW
  • 20 - 60 °C
  • Energieeffizienzklasse A
  • 5 l/min
  • Untertischmontage
  • Drucklose und druckfeste Armaturen
  • 1 - 2 Entnahmestellen
  • Tasten
Zusatzfunktionen
Display Temperaturspeicher Verbrühschutz Solargeeignet
Weitere Details
Stiebel Eltron
DCE 11/13
Produktbild des Kompakt-Durchlauferhitzers Stiebel Eltron DCE 11/13
122 Bewertungen
| Ø 4.6
ab 200,78 €
Eigenschaften
  • Elektronischer Durchlauferhitzer
  • 11 / 13,5 kW
  • 20 - 60 °C
  • Energieeffizienzklasse A
  • 3,7 / 4,5 l/min
  • Untertischmontage
  • Drucklose und druckfeste Armaturen
  • 1 - 2 Entnahmestellen
  • Drehregler
Zusatzfunktionen
Verbrühschutz Kindersicherung
Weitere Details
Clage
MCX 7
Produktbild des Kleindurchlauferhitzers Clage MCX 7
12 Bewertungen
| Ø 4.7
ab 212,95 €
Eigenschaften
  • Elektronischer Durchlauferhitzer
  • 6,5 kW
  • ca. 45 °C
  • Energieeffizienzklasse A
  • 1,5 - 4 l/min
  • Untertischmontage
  • Drucklose und druckfeste Armaturen
  • Eine Entnahmestelle
  • Tasten
Zusatzfunktionen
Temperaturspeicher
Weitere Details
Stiebel Eltron
DHM 4
Produktbild des Kleindurchlauferhitzers Stiebel Eltron DHM 4
83 Bewertungen
| Ø 4
ab 165,51 €
Eigenschaften
  • Hydraulischer Durchlauferhitzer
  • 4,4 kW
  • Temperaturerhöhung um 23 - 35 °C
  • Energieeffizienzklasse A
  • 2,5 l/min
  • Untertischmontage
  • Drucklose und druckfeste Armaturen
  • Eine Entnahmestelle
  • Keine Bedienmöglichkeit
Zusatzfunktionen
Solargeeignet
Weitere Details

Fragen und Antworten

Was kostet ein Durchlauferhitzer für Küchen?

Die kostengünstigste Variante in der Anschaffung, im Anschluss und im Betrieb ist der Kleindurchlauferhitzer. Er kostet zwischen 100 Euro und 250 Euro – je nach Hersteller und Leistungsumfang. Da die Installation häufig selbst vorgenommen werden kann, fallen in der Regel keine Zusatzkosten an. Meist sind Kleindurchlauferhitzre für die Küche aber nicht geeignet, da sie nicht genug Leistung aufbringen können um ausreichend Warmwasser, schnell in großer Menge zu erzeugen. Daher solltest du über einen Kompakt-Durchlauferhitzer für die Küche nachdenken.

Ein Kompakt-Durchlauferhitzer liegt je nach kW-Leistung preislich zwischen 200 Euro und 500 Euro. Hinzu kommen noch die Anschlusskosten durch den Elektriker, da diese Art von Durchlauferhitzern über einen Starkstromanschluss betrieben werden und vom Fachmann angeschlossen werden müssen.

Eventuell kommen weitere Zusatzkosten auf dich zu, wenn für die Installation Umbauten notwendig sind. Müssen Rohre verlegt werden, ein Stromanschluss bereitgestellt werden oder brauchst du eine Lastumschaltbox, musst du derartige Kosten für den Durchlauferhitzer in der Küche zusätzlich einkalkulieren.

Kann man den Durchlauferhitzer im Schrank unter der Spüle verstecken?

In der Regel ist eine versteckte Montage unterhalb der Küchenspüle kein Problem. Im wesentlichen hängt das aber von den Maßen des Durchlauferhitzers und dem zu Verfügung stehenden Platz unter deiner Spüle ab.

Welche Maße hat ein Durchlauferhitzer für die Küche?

Bei einem Kleindurchlauferhitzer kannst du grob mit folgenden Maßen rechnen:

  • Höhe: Zwischen 14 cm und 24 cm
  • Breite: Zwischen 13 cm und 25 cm
  • Tiefe: Zwischen 7 cm und 11 cm

Bei einem Kompakt-Durchlauferhitzer sind folgende Maße realistisch:

  • Höhe: Zwischen 25 cm und 35 cm
  • Breite: Zwischen 15 cm und 25 cm
  • Tiefe: Zwischen 9 cm und 15 cm
Welche Leistung (kW) benötigt ein Durchlauferhitzer für die Küche?

Wenn du oft von Hand spülst, sollte der Durchlauferhitzer eine Leistung von 5 kW nicht unterschreiten. Empfehlenswert sind circa 11 kW.

Hast du eine Spülmaschine und erledigst deinen Abwasch nur selten per Hand, reichen schon circa 4 kW.

Von Geräten mit einer Leistung unter 4 kW, würden wir, für den Einsatz in der Küche, generell abraten, da die Durchflussmenge und Temperatur nicht ausreichend sind.

Wie viel Strom verbraucht ein Durchlauferhitzer in der Küche?

Der Stromverbrauch hängt von deinem individuellen Nutzungsverhalten, der Art des Durchlauferhitzers, der Temperatur des einlaufenden und auslaufenden Wassers und von der Leistung des Geräts ab. Den größten Anteil am Stromverbrauch hat dein persönliches Nutzungsverhalten. Da ein Durchlauferhitzer nur dann Strom verbraucht, wenn er gebraucht wird, kannst du dir die individuellen Stromkosten deines Durchlauferhitzers selbst ausrechnen. Nutze dafür gerne unseren Stromverbrauch Rechner für Durchlauferhitzer.

Deine Frage ist nicht dabei? Dann stell sie uns!

Quellenangaben
Das könnte dich auch interessieren